Christian Purps (SPD) und Klaus-Dieter Jansen (B90/GRÜNE)

Christian Purps (SPD) und Klaus-Dieter Jansen (B90/GRÜNE)

Reppenstedt: Rat verabschiedet Haushalt

Christian Purps (SPD) und Klaus-Dieter Jansen (B90/GRÜNE)

Christian Purps (SPD) und Klaus-Dieter Jansen (B90/GRÜNE)

Die Haushaltsdebatte im Reppenstedter Rat war auch schon mal spannender, aber darüber wollte und sollte sich am Donnerstagabend im Rathaus niemand beklagen. “Habe mich gefreut, dass wir uns alle einig sind und dieser Haushalt die Handschrift aller Fraktionen trägt,” erklärt der Sprecher der Grün-Roten Mehrheitsgruppe, Klaus-Dieter Jansen, “ganz besonders, da es sich im Kern um unsere grün-roten Themen handelt.” So zum Beispiel die behutsame Fortentwicklung der Gemeinde, indem weitere Baugebiete nur nach sorgfältiger Planung und unter ökologischen Gesichtspunkten ausgewiesen werden. 80.000 € wurden für Planungskosten reserviert; Geld, das beim späteren Verkauf von Bauplätzen wieder hereinkommt.

Konsequent treibt der Rat Verkehrsberuhigung und -sicherheit in Reppenstedt und Dachtmissen weiter voran. Leider war die gemeinsame Bewerbung von Reppenstedt (für den Ortsteil Dachtmissen), Kirch- und Westergellersen für das Dorferneuerungsprogramm der Landesregierung nicht erfolgreich. Der Rat hatte jedoch auf Grün-Rote Initiative bereits vor der Entscheidung klar gemacht, dass die in diesem Rahmen geplanten verkehrsberuhigenden Maßnahmen trotzdem in Angriff genommen würden.

Auf CDU-Initiative wurde 2014 ein Sicherheitsaudit für das Wohngebiet Heidkamp angestoßen. Gleiches hat Grün-Rot nun auch für die unhaltbare Situation rund um die Schule auf den Weg gebracht und dafür die Unterstützung der anderen Fraktionen gefunden. Auch wenn es vor jeder Schule morgens hektisch zugeht, müssen wir hier bei uns bestmögliche Sicherheit schaffen, bevor etwas passiert.

Die überaus erfolgreiche Zukunftswerkstatt in Reppenstedt wird fortgeführt. Ein fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe erarbeitet derzeit Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise. Das nächste Thema soll der Busverkehr sein, zu der der Verkehrsexperte Prof. Pez derzeit ein Entwicklungskonzept erarbeitet.

Verschiedene Reppenstedter Vereine wie die Dorfgemeinschaft Dachtmissen und der gemischte Chor hatten Gelder für aus Sicht der Ratsmitglieder sinnvolle Projekte beantragt, die im Haushalt zur Verfügung gestellt werden. Der TuS erhält neben dem jährlichen Zuschuss finanzielle Hilfe bei der Bekämpfung von Engerlingen auf dem Sportplatz.

Das Naturbad Kirchgellersen erhält Mittel für die notwendige Erneuerung einer Spundwand. Außerdem wurde der Gemeinde Kirchgellersen Unterstützung beim Bau einer Radwegeverbindung von der L 216 zum Naturbad zugesagt.

Der Haushaltsplan und die Protokolle aller öffentlichen Sitzungen sind im Ratsinformationssystem der Gemeinde einsehbar.

 

Fraktionssprecher im Reppenstedter Gemeinderat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel