Ortsmitgliederversammlung in Heiligenthal

Oliver Kraemer

Neumitglied Oliver Kraemer

Zum Auftakt der ersten Orts­mitglie­der­ver­samm­lung 2012 in der Wasser­mühle in Hei­ligen­thal freut sich Spre­cher Oliver Glodzei einen Namens­vetter begrüßen zu dürfen: Oliver Kraemer, Verkaufs­leiter aus Wester­gel­lersen ist unser 29. Mitglied. Herzlich willkommen!Wester­gellersen steht denn auch auf dieser Versamm­lung in beson­derer Weise im Mittel­punkt. Erst­mals steht in der Reihe der Berich­te aus Räten und Aus­schüs­sen auch der Bericht aus Wester­gel­ler­sen auf der Ta­ges­ordnung. Ratsfrau Sigrid Sagerberichtet ausführlich und freut sich, nicht als Einzelkämpferin auftreten zu müssen, sondern von der SPD Fraktion zur Gruppenbildung eingeladen worden zu sein. Wir erinnern uns: Obwohl Bündnis 90/Grüne zwei Mandate in Westergellersen erringen konnten, war nur eines zu besetzen, weil Sigrid die einzige grüne Kandidatin im Ort war.

Eine lange Diskussion entspinnt sich schließlich rund um das Thema Krippenbau in Westergellersen. Dass die Grünen in Gellersen prinzipiell die Errichtung von Krippenplätzen auch für Westergellersen befürworten, steht dabei außer Frage. Ob dafür das Mehrzweckgebäude umgebaut werden solle und ob nicht eine detailliertere Bedarfsermittlung im Vorfelde nötig wäre, wird jedoch sehr kontrovers diskutiert.

Sigrid Sager

Ratsfrau Sigrid Sager

Sehr engagiert bringen sich unsere Gäste, Kirsten Harling und Sylke Kruse vom Schulförderverein in die Debatte ein. Sie stehen dem Umbau des Mehrzweckgebäudes sehr kritisch gegenüber.

Am Ende steht eine Abstimmung, die mit acht zu sechs Stimmen sehr knapp ausgeht, und ein Beschluss: Die Grünen Gellersen lehnen einen Krippenbau in Westergellersen ohne eine detaillierte Bedarfsermittlung in diesem Jahr ab.

Holger Dirks

Fraktionsvize Holger Dirks

Damit blieben die Grünen ihrer Linie aus der vergangenen Wahlperiode und dem Wahlkampf treu. Für die aktuelle Politik hat die Entscheidung trotzdem nur geringe Bedeutung: Der Bau war 2011 bereits mit anderen Mehrheiten beschlossen worden, und ein Stopp lässt sich nur mit den Stimmen der Grünen auch nicht durchsetzen.

“Wir werden nun zusammen mit unserem Gruppenpartner das beste daraus machen,” sagt Holger Dirks, stellvertretender Fraktionssprecher in der Samtgemeinde. Und damit beginnt die Fraktion direkt im Anschluss an die OMV, gegen 23 Uhr: Fraktionssitzung bis das Wassermühle-Team um Martin Zackariat gegen Mitternacht freundlich den Wunsch nach Feierabend signalisiert. Niemand protestiert. Es war ein langer Abend.

Fraktionssprecher im Reppenstedter Gemeinderat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel