GRÜNWÄRTS Dialog: Erneuerbare Energien und Klima

Am Samstag, dem 8. Mai, ab 16 Uhr

Auf YouTube im Livestream.

Verfolgt hier das Interview Live und stellt eure Fragen im Chat.

Präsenzteilnahme abgesagt! 

Aufgrund der aktuellen Corona Lage in Gellersen ist die Teilnahme vor Ort heute leider nicht möglich. Bitte nutzt die Möglichkeit das Interview im Stream zu verfolgen und eure Fragen im Chat zu stellen.

Livestream, Chat und Präsenz
Im Interview: Dr. Julia Verlinden (MdB) und Andreas Bruske (ad fontes)

Die Kraft der Energiewende liegt im Engagement jedes Einzelnen. Mit dieser Überzeugung vertritt uns Dr. Julia Verlinden im Bundestag. Auch viele Bürger:innen möchten sich aktiv für den Klimaschutz einbringen. Aber welche neuen technischen Möglichkeiten gibt es für private Haushalte? Welche Ziele genau verfolgen die GRÜNEN und wie sollen diese umgesetzt werden, um das Engagement der Menschen zu unterstützen? Auf diese Fragen antworten Andreas Bruske (ad fontes) und Julia Verlinden im Interview.

Das Video wird live gestreamt, via Chat (und vor Ort) können Fragen gestellt werden.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

  1. Solange China allein 28% der Umweltschäden verursacht und von Deutschland trotzdem hofiert anstatt boykottiert wird, aber das eigene Volk zu immer mehr Einschränkungen genotigt wird ist Umweltschutz nur eine übel stinkende Ausrede für Steuerabzocke und Wählerbetrug. Ich hoffe, Deutschland wacht auf und wählt eine der anderen Parteien an die Spitze. Die sind zwar auch nicht wirklich besser, schieben aber wenigstens nicht die Umwelt vor ihre Inkompetenz.

  2. “Solange China die Welt verschmutzt, können wir hier eh’ nichts machen,” ist ein beliebtes Totschlagargument gegen Klima- und Umweltschutz. Aber es stimmt nicht: China tätigt seit geraumer Zeit erhebliche Investitionen in Umwelttechnologien und erneuerbare Energien. Technologisch drohen westliche Staaten wie Deutschland dadurch ins Hintertreffen zu geraten. Klimaschutz kann natürlich nur in globaler Zusammenarbeit gelingen. Die Vorreiter aber werden in den notwendigen Technologien rasch die Nase vorn haben und schließlich die Märkte anführen. Wir Grüne wollen, dass Deutschland und Europa dazu gehören.