BÜRGERFORUM: Bauen und Wohnen

Wie werden wir morgen wohnen?

Die Zukunft braucht innovative Bau-und Siedlungskonzepte.

Christian Meyer mit dem OVSprecher Gellersen Oliver Kraemer
Christian Meyer mit dem OVSprecher Gellersen Oliver Kraemer

Dazu diskutierte der ehemalige niedersächsische Minister und heutige stellvertretende Fraktionssprecher im Landtag
Christian Meyer mit den Bürgern der Gemeine Gellersen im Porthof Reppenstedt.

© Andrea BlGesundes Wohnen beginnt mit der Bauplanung!

Dipl.-Ing. Architektin Andrea Blötz ist Fachplanerin für Umwelt- und Gesundheitsschutz und seit 1997 freiberuflich im Landkreis Lüneburg tätig. In ihrem Vortrag zum Thema Ökologisches Bauen und Renovieren informiert die Diplomingenieurin über dieses interessante Zukunftsthema.

Ballastfrei leben: wer sich seinen Traum vom Tiny House erfüllen möchte oder die populären Häuschen in Live bestaunen möchte, hat an diesem Tag die Chance dazu. Zimmerermeister und Architekt Milan Pribnow stellt uns sein Modulhaussystem und sein selbst entworfenes TinyHouse vor.
Die Firma Akka-Gmbh aus Mechtersen hat sich der Umsetzung von Bauprojekten mit ökologischen Baumaterialien verschrieben. In einer kleinen Ausstellung konnte man sich über umweltverträgliche Farben, Lehmputze und Dämmmaterialien informieren.

 

Akka GmbH Mechtersen

Zimmerermeister und Architekt Milan Pribnow (2.v.l.)

Dipl.Ing. Architektin Andrea Blötz
Dipl.Ing. Architektin Andrea Blötz

Akka Gmbh Mechtersen Inh: Marina Kliewer
entwerfen | planen | bauen
Milan Pribnow
M.Sc. Architektur
Zimmerermeister

Andrea Blötz Dipl.-Ing. Architektin Reppenstedt

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

  1. Die Veranstaltung war für den 19. September angekündigt, das ist der heutige Sonntag. Ich war leider vergebens da.
    Auf dem Plakat über Ihrem Bericht oben steht “Sa. 19. Sept. ” Der Samstag war aber der 18. September.
    Ganz schön blöd, eine solche Veranstaltung mit interessanten Gästen gleich zweimal derart fehlerhaft anzukündigen 🙁

  2. Moin Herr Wilhelm, die Veranstaltung ist aus dem letzten Jahr (2020). Das steht zwar in der Tat nicht auf dem Bild, aber über dem Artikel. Tut uns Leid, dass Sie vergeblich da waren. Wir hoffen, dass Sie uns bei künftigen Veranstaltungen wieder besuchen kommen!
    Freundliche Grüße,
    Oliver J. Glodzei