Auf Grün folgt Schwarz

Mit Jürgen Backhaus verabschiedete der Gemeinderat Reppenstedt heute nicht nur den einzigen grünen Bürgermeister des Landkreises in den politischen Ruhestand, sondern auch ein seit 30 Jahren aktives Ratsmitglied und engagierten Reppenstedter. Er gehe mit einer “Mischung aus Bedauern und Erleichterung,” gestand Jürgen.

Gemeinsam mit seiner Frau Renate und einer Hand voll Gleichgesinnter gründete er 1984 den Gellerser Ortsverband der Grünen und hatte Anfangs mit erheblichem Widerstand der bereits etablierten Parteien zu kämpfen. Doch die Grünen setzten sich durch und konnten mit ihm 2011 erstmals den Bürgermeister stellen. Es waren fünf gute Jahre für Reppenstedt.

Verdiente Grüne: Frauke Czerwenka

Verdiente Grüne: Frauke Czerwenka*

Als letzte Amtshandlung fiel dem scheidenden Bürgermeister heute die Ehrung und Verabschiedung der Ratsmitglieder zu, die dem neuen Rat nicht mehr angehören. Eine Aufgabe, die er mit sichtlichem Vergnügen wahrnahm. Feierlich verabschiedet und mit einer Urkunde und Geschenken geehrt wurden Frauke Czerwenka (Grüne), Matthias Dammann (SPD), Klaus-Dieter Eckhoff (RRP) und Michael Udowenko (SPD).

Besonders geehrt wurde an diesem Abend Cornelia Bonin (SPD) für ihre zwanzigjährige Mitgliedschaft im Rat vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund, vertreten durch Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers.

Den Bürgermeister selbst verabschiedete schließlich sein Stellvertreter und Altersvorsitzender der ersten Ratssitzung, Dieter Bönsch (der übrigens nochmal zehn Jahre länger Ratsmitglied ist). Offiziell endete die Amtszeit schließlich mit der Wahl des Nachfolgers gegen halb neun.

Auf Antrag der FDP wurde der neue Bürgermeister geheim gewählt. Wir Grünen hatten uns dagegen im Vorfeld darauf verständigt, die knappe schwarz-rote Mehrheit nicht zu prüfen und uns der Stimme zu enthalten, um der neuen Mehrheit keinen Stolperstart zu bereiten. Der Vorstoß der Liberalen, die zudem noch ihre Vorsitzende Anikó Hauch als Gegenkandidatin vorschlugen, blieb denn auch vollkommen witzlos; sie bekam genau zwei Ja-Stimmen, während der Kandidat der CDU, Peter Bergen 13 Ja-Stimmen bei 2 Nein und 6 Enthaltungen auf sich vereinigen konnte. Wir gratulieren sehr herzlich!

Reppenstedts neuer Bürgermeister Peter Bergen (CDU)

Reppenstedts neuer Bürgermeister Peter Bergen (CDU)

Der neue Bürgermeister skizzierte in einer kurzen Antrittsrede ein paar Eckpunkte für die nächsten Jahre, die im wesentlichen auf die Fortführung bereits in der vergangenen Wahlperiode angestoßener Projekte hinauslaufen: Das Baugebiet Schnellenberger Weg, die Sanierung der Ortsmitte, die Dorfentwicklung in Dachtmissen, die Überprüfung der innerörtlichen Verkehrssituation. Wenn das dann alles war, bleibt offenbar viel kreativer Spielraum für gute grüne Ideen.

Ein Thema, das alle Parteien in ihren Wahlprogrammen hatten, war die Straßenausbaubeitragssatzung. Peter Bergen kündigte auch hier Handlungsbedarf an und brauchte keinen Widerspruch zu fürchten. Ganz im Gegenteil wies der neue Fraktionssprecher der Grünen, Oliver Glodzei beim einzigen inhaltlichen Tagesordnungspunkt “Sanierung der Schlesienstraße” sogar auf die besondere Dringlichkeit hin: Die Kosten für die Teilsanierung der Straße sind für sich genommen nicht umlagefähig, kämen aber auf die Anwohner zu, sobald die ganze Straße saniert würde. “Hier schaffen wir eine Art Hypothek für die Anwohner, und das sollte für uns ein deutliches Signal sein, dass wir das Thema angehen müssen.”

Die neue Grünen-Fraktion im Reppenstedter Rat

Die neue Grünen-Fraktion im Reppenstedter Rat: Mark Stark, Oliver Glodzei, Karen Rabbe, Holger Dirks, Jürgen Kopp

Die Ratssitzung endete nach rund zwei Stunden in einer geselligen Runde bei Champagner und Knabberware, zu der freundlicher Weise der scheidende Ratsherr Klaus-Dieter Eckhoff geladen hatte. Vielen Dank auch nochmal dafür.

Die Ausschüsse im Rat werden von Grüner Seite so besetzt:

  • Verwaltungsausschuss (VA): Oliver Glodzei, Vertreterin Karen Rabbe, Vertreter Holger Dirks
  • Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss (BUV): Mark Stark, Jürgen Kopp, Vertreter: Holger Dirks, Karen Rabbe
  • Planungsausschuss (Planung): Holger Dirks, Vertreter: Jürgen Kopp

Den Fraktionsvorsitz übernimmt Oliver Glodzei, vertreten durch Karen Rabbe.


* Das Foto wurde bearbeitet (vom Flipchart wurde das WLAN Kennwort der Rathauses entfernt :-).

Fraktionssprecher im Reppenstedter Gemeinderat

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel